Altmühltalradweg

Der gut ausgezeichnete und beliebte Klassiker Altmühltalradweg ist wunderbar zum Radwandern geeignet und führt von Gunzenhausen bis nach Kelkheim. Auf seinen Rund 167 Kilometern folgt dieser Radweg dem Fluss Altmühl von seiner Quelle bis hin zur Mündung in die Donau.
Der Altmühltalradweg ist familienfreundlich, auch für Anfänger geeignet, eben und naturnah. Er führt fernab vom Straßenverkehr die Radler auf dem Radweg. Ein Teil des Weges kann per Schiff zurückgelegt werden und mit dem Freizeitbus. Der bringt mit seinem Fahrradanhänger den müden Radler zum Ziel.

Die Strecke Altmühltalradweg

Der Altmühltalradweg beginnt in Rothenburg ob der Tauber und führt in zwei Varianten bi Kelkheim wo die Altmühl in die Donau mündet.
Die erste Variante der Tour führt zur Quelle der Altmühl quer über die Hügel nach „Hornau“. Der „Hornauer Weiher“ wird als Quelle der Altmühl betrachtet. An der jungen Altmühl entlang führt dieser Radweg nach „Colmberg„.
Die zweite Tourenvariante führt über die sogenannte“Burgenstraße“ von „Rothenburg“, über „Neusitz“ und „Geslau“ nach „Colmberg“.
In Colmberg können Sie in der sehenswerten Burg, die zum Hotel umgebaut wurde rasten.
Über das mittelalterliche Leutershausen das immer noch gut bewehrt ist, erreichen Sie nun im Altmühltal Herrieden.
Eine Stadt mit einem herrlich mittelalterlichen Stadtbild, Fachwerkhäusern, der Stiftskirche und mit Befestigungsmauerresten.
In Ornbau erwartet Sie die historische Brücke und schon sind Sie an der Seenplatte um den Altmühlsee mit der Vogelinsel.
Entlang seines Westufers kommen Sie ach Gunzenhausen mit einem breiten Marktplatz, umgeben von historischen Fachwerkhäusern.
Sie passieren Treuchtlingen, mit einem Thermalbad nach Pappenheim, bekannt aus Schillers Zitat. Es hat eine schöne mittelalterliche Innenstadt, die Stammburg der Reichserbmarschälle, sowie zwei Schlösser zu bieten.
In Solnhofen lohnt sich ein Abstecher in das Bürgermeister-Müller-Museum. Es zeigt Fossilienfunde aus den Solnhofer Kalksteinbrüchen.
Durch das eiszeitliche Urdonautal erreichen Sie Eichstätt mit seinen barocken Kirchen und Klöstern.
In Kelheim mündet die Altmühl in die Donau.
Der Streckenverlauf geht fast ausschließlich bergab.

Mit dem Fahrrad entlang der Altmühl

Schreibe einen Kommentar