Gebrauchte Fahrräder kaufen

Gebrauchte Fahrräder zu kaufen ist manchmal nicht so einfach als wenn man sich ein neues Modell kauft.
Um gebrauchte Fahrräder zu kaufen gibt es drei Optionen: Online Portale / Kleinanzeigen oder An- und Verkauf oder mit viel Glück in der Zeitung.
Bei einem Kauf eines gebrauchten Fahrrads ist es wichtig sich über den Zustand schlau zu machen.
Davon abhängig zum Beispiel wie die Kette des Fahrrads sitzt. Ob sie locker oder fest sitzt. Das Gleiche gilt für das Lenkrad. Das Lenkrad lässt sich auch je nach Zustand verschieben. Und das sollte nicht sein!
Dann, ob der Sattel fest sitzt und sich nicht genauso verdreht.
Sehr wichtig zu beachten sind die Bremsen und wie der Lack ist. Gebrauchte Fahrräder können hier und da mal Kratzer haben, was auch völlig okay ist. Bei Rostspuren sollte der Käufer sich nochmal Gedanken machen. Da das Entfernen vom Rost nicht so einfach ist.
Der Fahrradschlauch sollte aufgepumpt sein. Aber ihn zu ersetzen ist einer der wenigen Problemen. Viele Fahrrad – Shops bieten auch das Einsetzen des Schlauches an, falls der Käufer keine Kenntnisse darüber verfügt. Dann sollte überprüft werden, ob der Deckel vom Ventil vorhanden ist und nicht schon überdreht worden ist.
Bei Kinderfahrräder sollte der Käufer sehr vorsichtig sein.
Da sollte der Käufer sich enorm viele Gedanken machen, ob es nicht besser ist dem Kind ein nagelneues Fahrrad zu kaufen.
Die Sicherheit steht bei kleineren Kindern ganz weit oben, daher sollten gebrauchte Fahrräder was für Erwachsene sein.

Worauf man beim Kauf gebrauchter Fahrräder achten sollte:

Schreibe einen Kommentar